Hans Joachim Maaz und die Gesellschaft

Auf Herrn Maaz wurde ich aufmerksam durch sein Buch „Der Gefühlsstau“. Nichts zum schnell lesen für zarte Gemüter aber ungemein spannend und erhellend. Er beleuchtet im Gefühlsstau die Ostdeutsche Gesellschaftsform, den sogenannten Sozialismus, in allen Einzelheiten. Berichte aus einem Land welches es nicht mehr gibt aber dessen Implosionsstrahlen wir noch überall sehen können, wenn wir bewußt hinschauen. Vorallem geht es in diesem Buch um Gefühle, um nicht gefühlte und verdrängte, um den Mangel und die Repressionen des Staates DDR. Da ich selbst in Ostdeutschland geboren bin geht mir dieses Buch sehr nah und erklärt für mich vieles, für das ich vorher keine Worte fand. Empfeheln kann ich es aber auch dem Nicht-Ostdeutschen, da es auch viel um Grundlegende Dinge im Bezug auf Gefühle und Beziehungen geht. Geschrieben hat er es kurz nach der Wende und später dann nocheinmal überarbeitet.

Lustigerweise hatte ich grade Nelken da 🙂 – allerdings dann doch nicht in Rot (Stichwort DDR).

Sein neues Buch behandelt ein ähnliches Thema, den Narzissmus. Ein zur Zeit wohl aktuelles Gebiet bei den Psychobüchern. Bestimmt auch sehr spannend. Mal schauen wann ich es in der Bibliothek bekommen kann. Bis dahin: hier ein Interview mit Herrn Maaz, mit dem ich mich sehr gern mal auf einen Kaffe und ein Gespräch treffen würde, in der Frankfurter Rundschau.

Advertisements

7 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. zitronentarte
    Jun 29, 2015 @ 08:20:11

    Mir ist die Nelkendeko sofort ins Auge gestochen. 🙂 Passend!

    Antwort

    • madameflamusse
      Jun 29, 2015 @ 09:57:33

      YEAH, gell, hab schon lange keine mehr gesehen, die werden immer seltener die Nelken hier… kennst Du das Buch?

      Antwort

      • zitronentarte
        Jun 29, 2015 @ 14:28:47

        Ich hab noch Bartnelkensamen hier rumliegen. Sollte sie vielleicht noch pflanzen … oder doch nächstes Jahr! 😉
        Nein, ich kenne das Buch nicht. Ich komme einfach nicht dazu was anderes zu lesen außer Krimis … oder zumindest sehr selten. Deshalb lese ich Lese-blogs! Um meine Defizite auszugleichen! 😉
        LG

      • madameflamusse
        Jun 29, 2015 @ 15:06:58

        haha, sehr gut, da kannste dann mitreden…na Du brauchst wahrscheinlich auch Entspannungsliteratur bei deinem Job, gell. Los raus mit den Samen, der Sommer fängt ja grad erst an ❤

  2. gkazakou
    Jun 28, 2015 @ 20:26:13

    interessant! Ich bin im Wechselbad zwischBRD und DDR aufgewachsen, die Familie halb hier, halb dort. Es war schwierig auf beiden Seiten, und die Gegensätzlichkeit machte es noch komplizierter. , „Geh doch rüber“ hieß es „bei uns“, wenn uns was nicht passte.
    Witzig dein Hinweis auf den Narzissmus, der hier in Griechenland auf en vogue ist (wegen unseres Finanzministers). In meinem letzten Blog-Beitrag „Das Kind ist in den Brunnen gefallen“ spiele ich drauf an.

    Antwort

    • madameflamusse
      Jun 29, 2015 @ 09:56:52

      Bei mir ist es ähnlich, also auch so zwischen Ost und West – ich merke bei der beschäftigung mit dem Kriegsenkelthema immer wieder wie unterschiedlich doch die Sozialisation auf beiden Seiten ist und wie wir grade im Osten noch sehr Nachholbedarf an Aufarbeitung haben (DDR und 2.WK). Und das Buch hat mir noch mal stark Aufgezeigt wieviel meiner eigenen prägung über den Staat funktioniert hat -meine Eltern können das so gut wie gar nicht reflektieren. Wahrscheinlich braucht es erst mal Abstand um Neu draufzukuckn. Mit Narzissmus hab ich mich nicht soviel beschäftigt, aber werd ich wohl noch. Narzisten gabs und gibts wohl überall zu allen Zeiten. Kann mir vorstellen das das Buch von Maaz da sehr erhellend sein wird. 😉 freu mich über deinen Kommentar

      Antwort

  3. madameflamusse
    Jun 28, 2015 @ 13:25:43

    Hat dies auf reingelesen rebloggt und kommentierte:

    Sunday Throwback 😀

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Follow reingelesen on WordPress.com
© 2014 - 2016

Blogstatistik

  • 22,599 Treffer
%d Bloggern gefällt das: