Das Layrinth der Wörter

414BQRTMuiL__BO2,204,203,200_PIsitb-sticker-arrow-click,TopRight,35,-76_AA300_SH20_OU03_

Ein wirklich Zauberhaftes Buch:

„Ich habe beschlossen Margueritte zu adoptieren“… so schön französisch. Und inzwischen ja auch verfilmt. Es findet eine Entwicklung statt, die über die „Bildung“ zum Denken und Kennenlernen in das Offensein und die Liebe führt. Wunderschön einfach nur.

Leicht und unterhaltsam und doch so tiefsinnig.

„Der Schmerz gerbt einem das Fell manchmal so durch, dass man danach ganz schmiegsam und weich ist. Meine Mutter ist ein perfektes Beispiel für das Gegenteil: zäh wie Leder, sanft wie Schmiergelpapier“

„Die Mädchen im Allgemeinen sind anders als wir. Ihre Liebe ist anhänglich, sie überschütten einen mit Zärtlichkeiten, die sich anfühlen können wie Handschellen und die dazu führen – bei mir jedenfalls-, das man am liebsten abhauen will…“

Aber er haut nicht ab, nein er verliebt sich.

„Man möchte meinen das die Galle böse Menschen so gut konserviert wie der Essig die Gurken“

In der Hoffnung das der Schmerz uns mehr weich als zäh macht. MF

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Follow reingelesen on WordPress.com
© 2014 - 2016

Blogstatistik

  • 22,599 Treffer
%d Bloggern gefällt das: