Nachrichten – ein paar richtig tolle Frauenthemen

Hin- und wieder lese ich auch Nachrichten, bzw. werden mir öfters mal Überschriften aufgedrängt, sei es die Zeitung beim Bäcker, Ihr wißt schon, die mit den großen Buchstaben, die hauptsächlich Volksverdummung und Negative Meinungsmache betreibt. Oder seien es die Artikel die mich gern vor meinem Mail-Postfach erwischen, z.B. bei web.de oder gmx etc. (ein Hoch auf Googlemail, wo das nicht so ist)

vor ein paar Tagen, sehr „schön“: Stress macht unattraktiv, Untertitel: je gestresster Frau ist umso schlechter kommt Sie in der Männerwelt an.

Eins weiter: Fast vierzig – und Fabelhaft! Heidi Klum kann sich immer noch sehen lassen…

drunter: Die Ansichten des Kardinal M. (Kölner Kardinal Meisner)- er wünscht sich das die Frauen zu Hause bleiben und 3 bis 4 Kinder bekommen, anstatt das Deutschland auf den Zuzug von Ausländern hinwirkt… (was ja durchaus in einem anderen Kontext auch zu bedenken ist und zur Wahl stehen sollte, was es nur nicht wirklich tut).

Die Frau: reduziert auf: Stimmungsschwankungen, Aussehen und Mutterschaft. Yeah

Tja, was sagt Frau dazu? Ich habe immer noch und immer wieder und vielleicht sogar immer mehr den Eindruck, daß das Thema Gleichberechtigung irgendwie untergeht. Bzw. in der Gesellschaft immer noch nicht wirklich angekommen ist. Nicht allein solche Artikel und Überschriften, nein auch in der Werbung oder auf Veranstaltungsplakaten nehme ich immer wieder wahr wie Frau als Ding und Sache missbraucht wird. Mensch 2. Klasse? Frau als Objekt? Ich kann da weder „Sex sells“ noch Ästhetik oder echtes Thema erkennen. Und empfinde solche Überschriften (siehe oben) und Werbungen als Sexistisch im negativsten Sinne, und Frage mich was Sinn und Zweck solcher Schlagzeilen sein soll? Warum wird Frau zur Sache degradiert und als Objekt benutzt? Und was implizieren solche Nachrichten oder sexistischen Plakate? Welches Rollenmodell wird Kindern, Jugendlichen und überhaupt der Menschheit damit suggeriert? Und vorallem was stellt die Gesellschaft damit an? Was macht sie damit und was sagt das über sie aus?

Vor etwas mehr als 2 Jahren realisierte ich mit ein paar anderen Frauen einen Workshop zum Thema: 100 Jahre Frauentag – who cares. Und das ist immer noch und immer wieder die Frage. Auch in einem ganz weitem Sinne. Wer kümmert sich um Themen wie Gleichberechtigung und Gleiches Recht für alle? (in unserer Stadt wurde der Etat dafür schon vor längerer Zeit stark gekürzt)

Damals ist mir bewußt geworden das die Folgegenerationen heranwachsen die Gleichberechtigung nicht mehr als Thema wahrnehmen. Und das der Begriff Feminismus oft noch sehr Negativ belegt ist und mit den 68ern und Alice Schwarzer in Verbindung gebracht wird. Danach hörts irgendwie auf. Auch wenn Alice S. wirklich eine wahnsinns Vorarbeit geleistet hat, welche ich unbedingt anerkennen möchte, auch wenn ich nicht in allem mit Ihr übereinstimme, muß das Thema weitergehn. Weil eine Gleichberechtigung noch lange nicht verwirklicht geschweige denn in den Köpfen der Masse angekommen ist.

Ich habe den Eindruck das heute immer noch zuviel einfach hingenommen wird in Deutschland. Und die meisten Menschen viel zu unpolitisch sind. Es geht in diesem Punkt für mich einfach darum mal die Augen aufzumachen, wahrzunehmen und den eigenen Kopf einzuschalten. Frau, und übrigens auch Mann, braucht dafür nicht unbedingt Geschichte lernen oder Gleichstellungspolitik zu betreiben. Ein Anfang wäre einfach mal solche Themen immer wieder auf den Tisch zu bringen und zu bennen, und gerne auch entsprechende Werbung und Plakate zu verunzieren oder Anzuzeigen. Ach und Ps.: Sex und Feminismus schließt sich nicht aus. Und Genderpolitik betrifft die Gleichberechtigung und d.h. es geht nicht nur um Frauenthemen, sondern um Frauen UND Männer.

Zum Thema Mutterschaft ein Blogtip: http://fuckermothers.wordpress.com/

sonst: http://maedchenmannschaft.net/

http://werbrauchtfeminismus.de/ (ich hab beim Gewinnspiel für das Missy Magazin Jahresabo mitgemacht und warte nun drauf ob ich gewonnen habe…*zappelzappel*)

http://www.fes.de/gender/infobrief/

Ich brauche Feminismus weil ich in einer Welt leben möchte in der es es selbstverständlich ist das Frauen und Männer die gleichen Möglichkeiten und die gleiche Wahl haben. Ich möchte in einer Welt leben die das Wissen, die Ideen und Talente aller Menschen gleichberechtigt sieht und in der mein freier Wille und meine freie Wahl nicht durch geschichtliche Konstrukte, Ungerechtigkeiten und Extremisten behindert wird. Gerechtigkeit heißt das jeder das bekommt was er braucht.

Wer selber denkt ist klar im Vorteil!

Advertisements

12 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. Karo-Tina Aldente
    Apr 19, 2016 @ 20:12:04

    Alles richtig gemacht. 😀
    Wir müssen uns erstmal selber mögen.
    Aufmerksame Grüße aus dem Garten 😀

    Antwort

    • madameflamusse
      Apr 19, 2016 @ 20:17:55

      Hey Karotina wie meinst Du das? 🙂

      Antwort

      • Karo-Tina Aldente
        Apr 19, 2016 @ 20:26:59

        Na, Du hast unter dem von Dir verfassten und reblogten Beitrag ein Like druntergehauen. ^^
        So muss das –
        Engagierte Grüße aus dem Garten 🙂
        PS: Sry für die halbe Antwort, bin beim daddeln auf den Sendeknopf geraten.

      • madameflamusse
        Apr 19, 2016 @ 20:32:40

        hih okäy Yeah :-)) arbeitet es sich denn gut im Dunkeln? Oder bist Du auf einem anderen Längengrad?

      • Karo-Tina Aldente
        Apr 19, 2016 @ 20:36:16

        Ja, nee, das mit dem Garten ist eher so im übertragenen Sinne. Ich lass mir doch von den Lichtverhältnissen meine schöne Grußformel nicht kaputt machen.
        Helle Grüße aus dem Garten 😉

      • madameflamusse
        Apr 20, 2016 @ 08:29:19

        😀 ❤ haste Recht, nur die Harten arbeiten im Garten oder so

  2. madameflamusse
    Apr 19, 2016 @ 19:16:43

    Hat dies auf reingelesen rebloggt und kommentierte:

    Büschen ThrowbackThursday 😉

    Antwort

  3. alphachamber
    Mai 26, 2013 @ 14:23:00

    Exzellenter, intelligenter und rationaler Artikel zu diesem Thema.
    MFG

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Follow reingelesen on WordPress.com
© 2014 - 2016

Blogstatistik

  • 22,599 Treffer
%d Bloggern gefällt das: