Schleppend und nicht Fertiggelesen

…läuft es grade mit mir und den Büchern. bzw. mit meiner persönlichen Unterhaltungsliteratur.

Gehard Richter –  Ein Maler aus Deutschland: Ich habe das Buch entgültig beiseite gelegt und es hat auch schon wieder seinen Platz in den Büchereiregalen gefunden. Invetigativ is nix für mich – habe ich gelernt. Oder zumindest der Schreibstil des Herrn Schreiber sagte mir so vollkommen gar nicht zu. Nervend wenn jede Begebenheit gedeutet wird noch und nöcher und im ersten Drittel des Buches die Hauptperson nur am Rande vorkommt. Nun denn zumindest weiß ich jetzt das Herr Richter eigentlich aus Langebrück kommt – bei Dresden. Bei Wikipedia steht was ganz anderes. Ich weiß das seine Tante umgebracht wurde und hier um die Ecke in Pirna und Arnsdorf die Menschen umgebracht wurden. Manchmal überlege ich, oder eigentlich ziemlich oft, ob dieser Ort Energetisch so gut für mich ist.

John Irving: Vor kurzen noch, also so ca. vor 2 Jahren, hätte ich inbrünstig behauptet ich sei ein John Irving Fan, zumindest wenn ich die frühen Werke außer Acht lasse. Aber, nein, es war wohl doch nur ein Phase. Schade eigentlich. Aber ich hatte mir jetzt nochmal Garp und wie der die Welt sah besorgt, weil ich es nie ganz gelesen hatte. Und was soll ich sagen, es bleibt dabei. Ich habe schon vor der Hälfte aufgegeben. Es zog sich furchtbar. Der Anfang der Geschichte ist nett. Bis zu dem Punkt als Garp heiratet, was irgendwie auch ganz schön plötzlich kam. Auch das Titelbild gefällt mir und John Irving so vom Foto her: Ja, interessanter Mann. Ich mag es bestimmte Dinge bei Ihm immer wieder zu finden, wie z.B. das Ringen oder Neuengland. Weil diese Dinge so angenehm und schön untergebracht sind. Da gewöhnt man sich gleich schneller wieder ein. Es macht ein Gefühl als wie wenn man wieder nach Hause kommt, oder eher wieder zurückkommt in sowas wie ein Ferienhaus. Vertraut aber doch zu selten besucht, und immer wieder schön mit dem Gedanken jetzt doch mal wieder eher zurück zu kommen. Ja, bis die Geschichte dann wieder so langatmig wird das ich keine Geduld mehr aufbringe. Und mir auch schleierhaft ist wozu bestimmte Details so genau erzählt werden. Ja, ich gebe zu immer wieder nette kleine Szenen am Rande, keine Frage. Naja. Ich hab auch dieses Buch wieder zurückgebracht und bin jetzt doch Stolz Owen Meany noch ein zweitesmal zuende gelesen zu haben. Und ich sage Euch: es wirkt nach, dieses Buch. Auch wenn ich bereit bin, dieses in meinem Besitz befindliche Buch herzugeben, es bleibt doch was zurück, und vielleicht werde ich es, anders wie gedacht in 10 Jahren doch nochmal ein 3. mal lesen. Meine Lieblingsbücher von Irving sind: „Gottes Werk und Teufels Beitrag“ <- wie es überhaupt eines meiner Lieblingsbücher generell ist; und „Witwe für ein Jahr“, was ich leider meinem damaligen Freund ausgeliehen habe der es nie zurück gegeben hat, obwohl ich mir sicher bin das er es wohl nie lesen wird – aber sieht bestimmt gut aus in seinem Bücherregal und beeindruckt den einen oder anderen Besucher; wenn er es nicht vernichtet hat…*seufz*. In diesem Buch wird von einem Geräusch erzählt was sich anhört als würde jemand versuchen kein Geräusch zu machen – und diese kleine Geschichte gibt es als extra Bilderbuch. Das muß aufjedenfall nochmal zu mir ins Regal 🙂

 

 

Advertisements

9 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. buzzaldrinsblog
    Jan 21, 2014 @ 14:42:42

    Oh wie schade! Auch ich würde mich nicht unbedingt als Fan von Irving bezeichnen, aber „Garp“ habe ich heiß und innig geliebt. 🙂

    Antwort

  2. mickzwo
    Jan 20, 2014 @ 17:14:13

    Ob ich ein fan von John Irving weiß auch nicht so genau. Zumindest habe ich zwei Bücher im Blog beschrieben. Diese Geschichten kamen mir gerade so zu pass. Vielleicht ist es das ja. Die Geschichten müssen zu einer Situation passen, damit man damit „parat“ kommt. „Letzte Nacht in Twisted River“ war die eine und
    „Owen Meany“ die andere Geschichte.. ( allesmitlinks.wordpress.com )
    Ich glaube, Du solltest das Buch behalten, irgendwann springt es Dich vielleicht doch nochmal an.

    Antwort

    • madameflamusse
      Jan 20, 2014 @ 17:23:41

      Das war aus der Bücherei, wenn Du Garp meinst. Das is schon zurückgegeben und neee, lese ich nich nochmal. Oder meintest Du Owen Meany?
      Bei mir sind die Bücher eher so Fluchtorte, also zumindest die Irvingbücher. Seit Ich Ihn gelesen habe will ich unbedingt mal nach Neuengland, unbedingt. Es ist mir so als würde ich es schon kennen. Das liegt am Teufels Beitrag, weil ich mich da so reinversinken konnte…und in Gedanken über die Apfelplantage lief und den Wind spürte der durch die Äste der Bäume glitt. Und die ganzen Typen der Dr. und die Jungs und wie er immer sagt: Ihr Prinzen von Maine Ihr Könige von Neuengland…und die Namen wie Wilbur oder Fuzzy…oder das „ich bin der Beste, ich bin der Beste, nehmt mich“ oder wie er trotz Waisenhaus, auch Abtreibungen vornimmt und diese Äthersucht…ei..mmmh seufz Und wie im Buch die ganze Geschichte erzählt wird. Im Film nur 1/3. Obwohl dieser auch super super schön ist und perfekt besetzt. Hast Du My Moviebuisness gelesen von Irving? Wenn nicht, hole es nach, ganz toll! Liebe Grüße

      Antwort

      • mickzwo
        Jan 20, 2014 @ 17:43:12

        Ich muss nicht unbedingt die Orte besuchen, die ich in solchen Büchern gefunden habe. Aber „Fluchtpunkt“, das trifft es schon. In den Büchern kann ich, wenn es gut läuft, regelrecht schwimmen. Besser als im wirklichen Leben.
        Ich meinte den Grap – wohl weil ich den noch lesen wollte… 😉 Den Titel „My Moviebuisness“ habe ich mir notiert. Der wird mir bestimmt über den Weg laufen. Danke dafür. Liebe Grüße.

      • madameflamusse
        Jan 20, 2014 @ 18:01:37

        Ne ich muß die Orte auch nicht besuchen, bin auch gar nicht so reisefreudig. Aber eben Neuengland, da sieht es mich hin 😉
        Den Garp bekommst Du bestimmt gebraucht sehr günstig. Ich kaufen eigentlich fast nur gebrauchte Bücher und oft sehen Sie aus wie neu. Schau doch mal bei Booklooker…also falls Du es noch nicht kennst. Bis denne

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Follow reingelesen on WordPress.com
Pleite aber 3 neue Mitbewohner, #pflanzenliebe #sukkulenten #grüneliebe Ein Stück Stoff, #Leinengemisch, von meiner #Lieblingshose, die leider kaputt ist #nahaufnahme Quarkteigbatzen mit Pudding und Erdbeeren, statt Kuchen #süßes #yammi #foodstuff #lecker #zumkaffee #nachdemmittagsschlaf Yenidze - ehemalige Zigarettenfabrik, #Dresden, #Elbe - der moderne Bau ist ein Kongresszentrum Mein magerer MittsommerStrauß, war alles gemäht an der Elbe, hübsch isser trotzdem #mittsommer #blumen #pflanzenliebe Versuch die aufgeblühte Pfingstrose zu zeichnen #blumenliebe #Skizze #zeichnen #pflanzenliebe
© 2014 - 2016

Blogstatistik

  • 20,652 Treffer
%d Bloggern gefällt das: