Davor: Die Wolfsfrau erzählt

Ich werde in nächster Zeit immer wieder mal einen älteren Artikel nach oben holen – weil ich finde das Ihnen mehr Aufmerksamkeit gebührt und inzwischen ja ein paar Follower mehr dazugekommen sind. Ich freue mich auf Eure Kommentare 🙂 Hier der Erste Reblogfromtheownhood

tumblr_mhm6xbWdFr1r0ddb6o1_500

reingelesen

510MNM8V4ML__SL500_AA300_

Bekannt ist bei vielen das Buch Die Wolfsfrau. Ich habe jetzt noch das Buch Die Wolfsfrau erzählt entdeckt. Und ich liebe es. Die Sprache von Clarissa Pinkola Estés erreicht mich auf eine sehr magische und tiefgehende Weise.

Im erstgenannten Buch nimmt Clarissa viele Märchen aus unserer Kultur zur Hand durch die Sie erklärt und aufklärt. In diesem Buch sind es Geschichten die Ihr Selbst sehr nahestehen und von Ihren Kulturen und Ihrem Leben erzählen.

Heute habe ich lange überlegen müssen welches Buch ich vor Djian gelesen hatte. Es war dieses. Und Nein es lag nicht daran das ich es vergessen hatte. Sondern die ganzen Geschichten und die Art und Weise Ihrer Erzählung berührte mich so sehr das ich alles was 41T24ESJGCL__SL500_AA300_ich las als vollkommen in mir integriert wahrnahm. Es war als wüßte ich das Alles tief in mir schon lange, nur das ich keine Worte dafür hatte.

Für mich…

Ursprünglichen Post anzeigen 92 weitere Wörter

Advertisements

4 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. Mina
    Nov 05, 2014 @ 20:07:20

    Ich habe über Jahre immer wieder versucht, die Wolfsfrau zu lesen. Aber ich komme einfach mit diesem Buch nicht zurecht. Ich glaube, ich habe es inzw. sogar verschenkt. Irgendwie fühlte ich mich nicht wirklich abgeholt, sondern eher reingeschmissen. Hm.

    Antwort

    • madameflamusse
      Nov 05, 2014 @ 20:10:56

      Liebe Mina, nicht die Wolfsfrau ist so toll sondern die Wolfsfrau erzählt! – das ist ganz ganz anders und läßt sich auch viel besser lesen. Ich weiß nicht warum die Titel so ähnlich gewählt sind, denn die beiden Bücher sind super unerschiedlich.

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Follow reingelesen on WordPress.com
Und nun noch das obligatorische Treppenbild #houseofsmallwonderberlin #wendeltreppe #style #innenarchitektur Unser Essen #houseofsmallwonderberlin sehr interessant, bei beiden gab es Reis dazu. Das erste ist das #Soboro_Don und das zweite das #Okinawan_Taco_Rice zu 10 und 11 € - was wir nicht so rausbekommen war, wo das Taco war. Das Soboro war ein echtes #Geschmackserlebnis #fusioncooking #fusionKüche das Ei war süßlich und der rote Ingwer klasse - bisschen mehr Spinat statt Ei wäre schön gewesen, denn am Ende wär's doch arg süßlich. Ich würde es aber sofort wieder nehmen, einfach toll komponiert. Allerdings möchte ich nächstes mal auch sehr gern die Onigirikombi probieren Jetzt hab ich es auch ins #houseofsmallwonderberlin geschafft, das hab ich mir schon lange gewünscht, und es war aufjedenfall ein #Erlebnis. Wir hatten bisschen Schwierigkeiten mit der Bahn und sind grade noch 10 min vor Bestellschluss angekommen. Puuuh. Die Straße ist beim FriedrichStadtPalast. Ich war eingeladen und habe es sehr genossen. Es ist so schön dort das ich am liebsten gleich eingezogen wäre. Phänomenals ausgestattet mit DRM Blick für Details. Selten so schöne. Räume gesehen. #inneneinrichtung #innenausstattung #restaurant die Bilder sind leider alle verschwommen, es war ein grauer Regentag #berlin #gutessen #fusioncooking #ontheway #back #Home #berlinbesuch #abendlicht #abendlicht in #berlin #light #evening #aftertherain #aufdemweg #nachhause, zum #flixbus OMG heute war ein Fink IN der Whg als ich wiederkam, da zwischen den Blumentoepfen, man sieht noch ein kleines Scheisshäufchen. Beim zweiten Versuch könnte ich ein einfangen. Hätte ganz schön zu tun ihn festzuhalten. Wirklich kräftig die kleinen gefiederten Freunde. Was für ne Aufregung. Hab's dann geschafft ihn rauszulassen und bin so froh das der Kater ihm nix getan hat. Wüste ja zugern wie er reingekommen ist und wie lang er da war.
© 2014 - 2016

Blogstatistik

  • 21,506 Treffer
%d Bloggern gefällt das: