Weihnachtslieder

978-3-499-21760-9In diesem Buch des Rowohlt Verlages finden sich viele viele unterschiedliche Weihnachtslieder, alle mit Noten – und am Ende des Buches gibt es sogar noch eine Gitarrengrifftabelle.

Das mit den Weihnachtsliedern ist ja so ne Sache, zumindest für mich. In meiner Kindheit waren die Lieder wichtig und auch Gedichte, sie gehörten dazu an Weihnachten. Ich bin allerdings nicht christlich erzogen, so das es doch manches mal eine  schräge Mischung war … aber als Kind übersieht man das irgendwie dann doch. Inzwischen fällt es mir aber sehr auf – und die meisten klassischem Weihnachtslieder sind ja nun mal sehr christlich geprägt. Da geht es um den heiligen Vater, das Christkind und die heilige Familie. Trotzdem waren z.b. „Stille Nacht“ und „Oh du Fröhliche“ immer auch mit meine Lieblingslieder, hat halt auch eine wunderschöne Melodie. Und sie finden sich auch beide hier im Buch.

Neben den christlichen Liedern gibt es aber auch viele Lieder über den Schnee und den Winter, „A,a,a, der Winter der ist da“ oder auch über die „Weihnachtsbäckerei„.

Dazwischen findet sich so manches englische Lied, was natürlich wieder andere Geschichten erzählt, von Rentieren auf dem Dach oder dem Chrismaspudding. Eines der bekanntesten ist sicher „Jingle Bells“ – das hab ich mal auf dem Akkordeon geübt, läßt sich recht gut lernen und ist so schön fröhlich.

Alles in allem eine bunte Sammlung und sicher für jeden etwas dabei – zusammengestellt hat das Buch Sophie Härtling, Musikwissenschaftlerin und Lektorin. Die zahlreichen begleitenden Zeichnungen sind von Joëlle Tourlonias – vielleicht kennt ihr ihre Zeichnungen ja schon – mir kommt der Stil sehr bekannt vor und ich finde es sehr schön das im Buch soviel Platz für Bilder war.

Was mir fehlt bei so einer großen Liedersammlung sind die Daten zu den Lieder, also von wem was wann geschrieben – oft sind Melodie und Text ja auch von 2 unterschiedlichen Leuten. Und besonders toll wäre natürlich eine CD dazu gewesen – ich hab mal bei Youtube geschaut was ich für schöne Tonbeispiele finde, und ich muß sagen es ist schwierig. Von daher ist also selber singen angesagt oder ihr habt noch eine gute CD zuhause zum mitsingen, ab sofort mit diesem Buch auch Textsicher nach der ersten Strophe. Singt Ihr Lieder an Weihnachten, oder zur Einstimmung?

***

dscn7381O Tannenbaum

Die schönsten Lieder zur Weihnachtszeit

Herausgegeben von Sophie Härtling

Illustrationen von Joëlle Tourlonias

Rowohlt Verlag, 14,99 €

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Follow reingelesen on WordPress.com
Und nun noch das obligatorische Treppenbild #houseofsmallwonderberlin #wendeltreppe #style #innenarchitektur Unser Essen #houseofsmallwonderberlin sehr interessant, bei beiden gab es Reis dazu. Das erste ist das #Soboro_Don und das zweite das #Okinawan_Taco_Rice zu 10 und 11 € - was wir nicht so rausbekommen war, wo das Taco war. Das Soboro war ein echtes #Geschmackserlebnis #fusioncooking #fusionKüche das Ei war süßlich und der rote Ingwer klasse - bisschen mehr Spinat statt Ei wäre schön gewesen, denn am Ende wär's doch arg süßlich. Ich würde es aber sofort wieder nehmen, einfach toll komponiert. Allerdings möchte ich nächstes mal auch sehr gern die Onigirikombi probieren Jetzt hab ich es auch ins #houseofsmallwonderberlin geschafft, das hab ich mir schon lange gewünscht, und es war aufjedenfall ein #Erlebnis. Wir hatten bisschen Schwierigkeiten mit der Bahn und sind grade noch 10 min vor Bestellschluss angekommen. Puuuh. Die Straße ist beim FriedrichStadtPalast. Ich war eingeladen und habe es sehr genossen. Es ist so schön dort das ich am liebsten gleich eingezogen wäre. Phänomenals ausgestattet mit DRM Blick für Details. Selten so schöne. Räume gesehen. #inneneinrichtung #innenausstattung #restaurant die Bilder sind leider alle verschwommen, es war ein grauer Regentag #berlin #gutessen #fusioncooking #ontheway #back #Home #berlinbesuch #abendlicht #abendlicht in #berlin #light #evening #aftertherain #aufdemweg #nachhause, zum #flixbus OMG heute war ein Fink IN der Whg als ich wiederkam, da zwischen den Blumentoepfen, man sieht noch ein kleines Scheisshäufchen. Beim zweiten Versuch könnte ich ein einfangen. Hätte ganz schön zu tun ihn festzuhalten. Wirklich kräftig die kleinen gefiederten Freunde. Was für ne Aufregung. Hab's dann geschafft ihn rauszulassen und bin so froh das der Kater ihm nix getan hat. Wüste ja zugern wie er reingekommen ist und wie lang er da war.
© 2014 - 2016

Blogstatistik

  • 21,506 Treffer
%d Bloggern gefällt das: