Kleines Ritual – Gedenken und Erinnern

Es ist soweit, die dunklen Zeiten beginnen. Wie ich finde, eine magische Zeit. Dieser Tage wird gefeiert. Halloween, Dia de los Muertos, Allerseelen, Allerheiligen und wie sie alle heißen diese Tage. In unseren modernen Zeiten vermischen sich Traditionen und jeder sucht sich raus was passt. Halloween hat inzwischen ja auch Deutschland erobert. Ja, warum auch nicht. Am Ende geht es immer um die selben Themen: Unsere Ahnen, den Tod und die Erinnerung.
Es wird den Alten und Vorangegangenen gedacht. Wir erinnern uns. Wehmütig oder auch fröhlich mit guten Geschichten. Die Zeit um den Tod mal wieder ins Leben zu holen. Es heißt die Grenzen zwischen den Welten sind nun wie ein haudünner Schleier und die alten Seelen kommen zu besuch, die Sonne dagegen besucht die Unterwelt.
Wollen wir die Seelen empfangen? Oder lieber abwehren? Wie gehst du mit Erinnerungen um? Wie würdigst du deine Ahnen? Lässt du Sie ein? Bist du in Frieden mit Ihnen? Stellst du ein Licht für sie auf? Oder besuchst du den Friedhof? Wie geht es dir mit der dunkleren Jahreszeit?
Richte dir doch eine kleine Ecke ein. Herbstlich gestaltet, mit Blumen – eine Totenblume ist z.b. die Chrysantheme, und wenn du hast, nimm Fotos deiner Vorfahren oder Verstorbenen, Anverwandten und Zugehörigen – ja auch nicht Verwandte zählen dazu. Zünde ein Licht an als Wegweiser und um die Dunkelheit ein wenig zu erhellen. Vielelicht hast du auch etwas zum räuchern – z.b. Myrre, Weihrauch, Sandelholz. Gib eine kleine Gabe dazu.
Wenn du keine Bilder hast schreib die Namen auf kleine Zettel. Nimm Dir bewußt Zeit an die Menschen zu denken, dich zu erinnern. Nimm Platz. Was hast du mit ihnen erlebt? Welche Geschichte magst du besonders gern? Welcher Schritt ist vielleicht noch zu tun? Was oder wer war dieser oder jener Mensch für dich? Brauchst du noch eine Zeit der Trauer oder des Abschieds oder möchtest eine klare Trennung vollziehen? Was sind deine Anliegen und Themen?
Erinnere dich und schreibe es auf, wenn du magst.
Spüre die Energie die dabei entsteht. Genieße deine Besinnung und den Kontakt. Schließe das ganze dann bewußt ab z.b. mit dem löschen der Kerze, einer kleinen Verbeugung oder einem Segensspruch.
Hast du Fragen? Schreib mir einfach

Advertisements

6 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. Trackback: 5.11. Karolin: Kleines Ritual … | Totenhemd-Blog
  2. Anna-Lena
    Okt 31, 2018 @ 18:34:06

    Ich denke, wir alle gehen mit mehr oder minder großen Ritualen durch diese Gedenktage, denken an die, die uns vorausgegangen sind und machen uns auch Gedanken um unser eigenes Ende.
    Danke für deine Fragestellungen, sie regen an, das Thema zu vertiefen.

    LG Anna-Lena

    Antwort

  3. Petra Schuseil
    Okt 31, 2018 @ 13:48:51

    Hallo Karolin, das gefällt uns natürlich sehr, was Du hier schreibst und anregst! Ich werde es rebloggen wenn ich darf. An einem der „freien“ Tage in unserer Challenge. Bis bald!
    Und danke für den Tipp bei dir mal zu schmökern.
    Herzlich.
    Petra

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Follow reingelesen on WordPress.com

© 2011 – 2018

Blogstatistik

  • 33.362 Treffer
%d Bloggern gefällt das: