Meine schnelle kurze und spontane Ode an die (schreibschriftliche) Handschrift

Ode an die Handschrift

… da ist doch klar, das es nur handschriftlich geht.
Ist das nicht schön? Die fließende Schreibschrift? Nicht so ein staccato wie ein Druckbuchstabe. Gut geeignet wenn es eilig ist, und so extrem individuell. Weißt du noch, als du die ersten Buchstaben geübt hast? Schon eine ganze Weile bevor ich in die Schule kam, übte ich schreiben, zuerst den Namen, das war mir eine wichtige Angelegenheit.
Und wie schön es ist Briefe von Hand geschrieben zu bekommen und Dinge zu entziffern, die man nicht gleich lesen kann. Handschrift ist doch so schön persönlich.
Hat was künstlerisches, ein ganze eigenes Ausdrucksmittel.
*
Mit (handschriftlichen) Buchstaben läßt sich malen.
Verzieren und eben auch
schnell notieren.
Fehler lassen sich kaschieren,
oder schnell auch überschmieren
*
Flink etwas neues Schreiben. Hach, so ungemein körperlich und kreativ. Da hacken die Finger nicht auf Tasten rum, sondern die Hand gleitet über das Papier. Ich liebe diese Sinnlichkeit. Voll und ganz dabei. Die Augen folgen jeder Linie. Fast schon meditativ, auf jedenfall auch schnell ein Tiefseetauchen in die Seele. Nichts anderes lässt einen so tief buddeln und sich gleichzeitig so klar ausdrücken, wenn man denn Worte findet. Oh ich erinnere mich gut, wie ich manchmal Sachen niederschrieb, von denen ich nachher selbst überrascht war. Als könnte sich handschriftlich etwas in einem besser erinnern.
Ich bekam in der Schule übrigens immer wieder Abzug wegen meiner „Sauklaue“, aber was solls. Ich schreibe trotzdem, heute ohne Urteil und darum um so lieber… handschriftlich

#tagderhandschrift #wettbewerb #suhrkamp

DU bist einzigartig…

Auf der ganzen Welt gibt es niemanden, der so ist wie DU.

Seit Anbeginn der Welt hat es noch nie eine Person gegeben,

die ist wie DU.

Niemand sonst lächelt so wie DU.

Niemand hat deine Augen, deine Nase, dein Haar, deine

Hände, deine Stimme.

DU BIST ETWAS BESONDERES…

Niemand sieht die Dinge so wie DU.

Seit Anbeginn der Welt hat noch niemand so gelacht wie DU,

so geweint wie DU.

Und nichts, was dich zum Lachen oder zum Weinen gebracht

hat, wird bei jemand anderem

dasselbe Lachen oder dieselben Tränen hervorrufen.

DU bist die einzige Person im gesamten Universum, die über

deine speziellen Begabungen verfügt.

Es wird immer jemanden geben, der besser ist in einem der

Dinge, in denen DU gut bist.

Doch niemand im ganzen Universum kann die Qualität des

Zusammenspiels deiner Begabungen, Ideen und spirituellen

Fähigkeiten erreichen.

In aller Ewigkeit wird niemals jemand genauso aussehen,

sprechen, gehen, denken oder handeln wie DU.

DU bist einzigartig.

DU BIST…

Und wie bei allem, was selten ist, liegt darin ein unschätzbarer

Wert. Weil DU so rar und wertvoll bist, hast DU es nicht nötig,

andere zu imitieren.

Nimm deine Einzigartigkeit einfach an und erfreue dich daran,

einschließlich der Wesenszüge, die dir nicht gefallen.

DU BIST ETWAS BESONDERES.

Erkenne, dass es kein Zufall ist, dass du die Person bist, die du bist.

Ebenso, wie jede Schneeflocke, die zur Erde fällt, ein

vollkommenes, ebenmäßiges Gebilde ist, das es nur einmal gibt,

gibt es keine zwei Menschen, die gleich sind.

Erkenne, dass du auf diese Welt gekommen bist, um eine ganz

besondere Bestimmung zu erfüllen.

Es gibt Milliarden von Bewerbern für diese Bestimmung, aber nur

DU bist dafür geeignet.

DU bist die Person mit der optimalen Kombination von Eigenschaften

für diese Bestimmung.

Bitte darum, bei der Erfüllung deines göttlichen Plans auch weiterhin

geführt zu werden.

Vertraue dem Prozess und lass ihn sich entfalten – in Folgerichtigkeit

und vollkommener Harmonie.

Sei dankbar und genieße es!

Verfasser unbekannt – entnommen aus C.C.Tipping – Radikale Selbst-Vergebung

Das Layrinth der Wörter

414BQRTMuiL__BO2,204,203,200_PIsitb-sticker-arrow-click,TopRight,35,-76_AA300_SH20_OU03_

Ein wirklich Zauberhaftes Buch:

„Ich habe beschlossen Margueritte zu adoptieren“… so schön französisch. Und inzwischen ja auch verfilmt. Es findet eine Entwicklung statt, die über die „Bildung“ zum Denken und Kennenlernen in das Offensein und die Liebe führt. Wunderschön einfach nur.

Leicht und unterhaltsam und doch so tiefsinnig.

„Der Schmerz gerbt einem das Fell manchmal so durch, dass man danach ganz schmiegsam und weich ist. Meine Mutter ist ein perfektes Beispiel für das Gegenteil: zäh wie Leder, sanft wie Schmiergelpapier“

„Die Mädchen im Allgemeinen sind anders als wir. Ihre Liebe ist anhänglich, sie überschütten einen mit Zärtlichkeiten, die sich anfühlen können wie Handschellen und die dazu führen – bei mir jedenfalls-, das man am liebsten abhauen will…“

Aber er haut nicht ab, nein er verliebt sich.

„Man möchte meinen das die Galle böse Menschen so gut konserviert wie der Essig die Gurken“

In der Hoffnung das der Schmerz uns mehr weich als zäh macht. MF

Ian McEwan – Solar

Solartechnik, Windtechnik, Physik – angewandt und fast schon philosophisch. Eine unglaublich gut beschriebene Hauptfigur. Von der ich am Ende des Buches immer noch nicht weiß ob ich Ihn extrem ätzend finde oder ziemlich gut. Auf die Essenz gebracht ist er, Michael B., ein absoluter Egozentriker. Im Sinne dessen das er sich voll und ganz lebt, sein Ding macht, seinen Plänen folgt und im Jetzt lebt.  Ohne Kompromisse.

Aber auch er hat einige menschliche Kontakte, und da, um diese zu behalten, bleibt es nicht aus, doch das eine oder andere mal auf den anderen einzugehen oder kleinere Eingeständnisse einzugehen. Wirklich exakt und genial und ausführlichst beschrieben. Absolut lebendig. Wahrscheinlich ist die Beschreibung so so gut, das man den Protagonisten gar nicht doof finden kann. Mann ist so in seinem Kopf drin das man total nachvollziehen kann wie er handelt.

Und dann am Ende, es kracht alles zusammen, in einer extremen Implosion, da läßt er einen stehn, der Herr McEwan. Ich dachte nur: Das kann er doch jetzt nicht machen. Das gibst doch nicht. Der kann einen doch jetzt nicht so stehen lassen… hat er aber. Traurig, wie es eben manchmal so ist, wenn Bücher ausgelesen sind. Super Buch aufjeden Fall!!! Habs verschlungen. Sehr spannend und unterhaltsam und wie auch bei „Unruhezone“ die Realität mit Ihren Umweltthemen bestens auf den Tisch gepackt.

%d Bloggern gefällt das: