Meine schnelle kurze und spontane Ode an die (schreibschriftliche) Handschrift

Ode an die Handschrift

… da ist doch klar, das es nur handschriftlich geht.
Ist das nicht schön? Die fließende Schreibschrift? Nicht so ein staccato wie ein Druckbuchstabe. Gut geeignet wenn es eilig ist, und so extrem individuell. Weißt du noch, als du die ersten Buchstaben geübt hast? Schon eine ganze Weile bevor ich in die Schule kam, übte ich schreiben, zuerst den Namen, das war mir eine wichtige Angelegenheit.
Und wie schön es ist Briefe von Hand geschrieben zu bekommen und Dinge zu entziffern, die man nicht gleich lesen kann. Handschrift ist doch so schön persönlich.
Hat was künstlerisches, ein ganze eigenes Ausdrucksmittel.
*
Mit (handschriftlichen) Buchstaben läßt sich malen.
Verzieren und eben auch
schnell notieren.
Fehler lassen sich kaschieren,
oder schnell auch überschmieren
*
Flink etwas neues Schreiben. Hach, so ungemein körperlich und kreativ. Da hacken die Finger nicht auf Tasten rum, sondern die Hand gleitet über das Papier. Ich liebe diese Sinnlichkeit. Voll und ganz dabei. Die Augen folgen jeder Linie. Fast schon meditativ, auf jedenfall auch schnell ein Tiefseetauchen in die Seele. Nichts anderes lässt einen so tief buddeln und sich gleichzeitig so klar ausdrücken, wenn man denn Worte findet. Oh ich erinnere mich gut, wie ich manchmal Sachen niederschrieb, von denen ich nachher selbst überrascht war. Als könnte sich handschriftlich etwas in einem besser erinnern.
Ich bekam in der Schule übrigens immer wieder Abzug wegen meiner „Sauklaue“, aber was solls. Ich schreibe trotzdem, heute ohne Urteil und darum um so lieber… handschriftlich

#tagderhandschrift #wettbewerb #suhrkamp

Sich ins Leben schreiben

Heute zum Abschluß der Blogparade möchte ich Euch noch ein wundervolles Buch voller Impulse vorstellen. Ein echtes Entfaltungsbuch (Danke Daniela) – wie es auch schon der Untertitel verspricht. Und das Coverbild gefällt mir unglaublich gut. Ich hab meines noch lange nicht fertig, so viele Anregungen finden sich. Lebensphilosophische Fragen, Freude und viel Tatendrang kommen einem entgegen. Spannende Aufgaben, vieles zum Nachdenken und eben so richtig ACTION 😉

Ein wirklich tolles Schreibbuch.

Zur Feier der Blogparade verlose ich ein Exemplar. Jeder der hier unter dem Beitrag ein Kommentar hinterläßt nimmt an der Verlosung teil.

Schön war die Blogparade und wie ich finde auch sehr inspirierend. Ich mag solche Vernetzungsaktionen sehr. Man lernt neue Blogs kennen, vielleicht gewinnt man auch den einen oder anderen neuen Leser. Ich habe mich sehr gefreut das Ihr Alle mitgemacht habt bei der Blogparade zum Thema schreiben.

Danke an  Christel, Daniela, dem Letternwald, MelittaMichael, Ralf, Roswitha, Sabine, Sophie, Stella, Ulrike , UND vor allem Danke ich den Lesern die uns begleitet und gelesen haben.

Einen Herzensgruß an Euch Alle und auf bald.

Madame Flamusse

***

Liane Dirks

Sich ins Leben schreiben Der Weg zur Selbstentfaltung

240 Seiten, € 19,99

Verlag: Kösel

***

Die Auslosung endet Montag den 30.5. um 24 Uhr

%d Bloggern gefällt das: